Collage Bildungsstätten
HWK für Ostthüringen

Hier wird Bildung groß geschrieben

Die Bildungsstätten der Handwerkskammer für Ostthüringen in Gera, Rudolstadt und Zeulenroda haben geöffnet. Was in den Bildungsstätten gilt, erfahren Sie hier.

Der Unterrichts- und Ausbildungsbetrieb in außerschulischen, außer- und überbetrieblichen Einrichtungen der beruflichen Aus-, Fort- und Weiterbildung sind in Präsenz zulässig. Auch die zur Durchführung des Unterrichts- und Ausbildungsbetriebes erforderliche Internats- und Wohnheimunterbringung ist möglich.

Lehrgangsteilnehmer an Maßnahmen in den Bildungsstätten der Handwerkskammer für Ostthüringen in Gera, Rudolstadt und Zeulenroda, die nicht über

1. einen Impfnachweis,

2. einen Nachweis der Genesung oder

3. einen Nachweis über ein negatives Ergebnis einer Testung auf das Vorliegen einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2

verfügen, haben sich täglich auf das Vorliegen einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 testen zu lassen. Dabei ist die jeweilige Testung vor Beginn des Unterrichts- und Ausbildungsbetriebes oder der jeweiligen Maßnahme in durchzuführen.

Für die Lehrgangsteilnehmer liegt die Verantwortung bei deren Arbeitgebern. Die Teilnehmer haben entsprechend ihre 3G - Nachweise mitzuführen und auf Verlangen vorzulegen. Es besteht aber auch die Möglichkeit der kostenpflichtigen Testung direkt in der Bildungsstätte.

Die Lehrgangsverantwortlichen der Bildungsstätten dokumentieren die entsprechende Nachweisführung (ggf. bei Ungeimpften täglich).

Unabhängig von den entsprechenden Nachweisen erfolgt weiterhin die Datenerfassung zur Kontaktnachverfolgung.

 

Des Weiteren sind folgende grundsätzlichen Regelungen gemäß des Hygieneschutzkonzeptes der Handwerkskammer für Ostthüringen zu beachten:

 Einhaltung der AHA+L Regeln in allen Struktureinheiten

 Qualifizierte Mund-Nasenbedeckung in den öffentlichen Bereichen in den Gebäuden (z.B. Gängen)

 Qualifizierte Mund-Nasenbedeckung in Unterrichtsräumen und Werkstätten insofern der Mindestabstand von 1,5 m nicht eingehalten werden kann

 Regelmäßiges Lüften



Das Berufsbildungs- und Technologiezentrum (BTZ) der Handwerkskammer mit seinen Bildungsstätten in Gera, Rudolstadt und Zeulenroda bietet ein umfangreiches Bildungsprogramm.

Es umfasst:

Zur Realisierung der vielfältigen Maßnahmen stehen Fachausbildungsräume mit neuesten technischen Ausstattungen zur Verfügung. Qualifizierte Ausbilder und Sozialpädagogen mit langjährigen Erfahrungen sichern die hohe Qualität der Bildungsmaßnahmen.



Im Jahr 2020/2021 wurde, gefördert durch den Freistaat Thüringen und den Bund, entsprechend der "Richtlinie des Freistaates Thüringen für die Gewährung von Zuwendungen aus den Mitteln der Gemeinschaftsaufgabe "Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur" (GWR), Teil II" zum wiederholten Mal eine umfangreiche Modernisierung der Ausstattung für verschiedene  Berufsfelder durchgeführt.

Thüringen Logo

Eisenhut hwk gera

Frank Eisenhut

BTZ - Leiter

Handwerkstraße 5
07545 Gera
Tel. BS-Gera: 036695-82911; BS-Rudolstadt: 03672-377111; BS-Zeulenroda: 036628-73310
eisenhut--at--hwk-gera.de