HWK für Ostthüringen

Organe und Ehrenamt

Die Interessenvertretung, Selbstverwaltung und die Umsetzung hoheitlicher Aufgaben sind nur durch die ehrenamtliche Tätigkeit der Mitglieder der Vollversammlung und des Vorstandes der Handwerkskammer für Ostthüringen sowie der Mitglieder in den Ausschüssen möglich.

Insgesamt rund 1.000 Ehrenamtsträger engagieren sich also täglich, damit das Handwerk in Ostthüringen weiter zu einem der wichtigsten Wirtschaftszweige der Region zählt.



Vorstand

Der Vorstand ist das zentrale Gremium der Handwerkskammer für Ostthüringen. Er wird aus den Reihen der Vollversammlung jeweils für die Dauer von fünf Jahren gewählt und besteht aus dem Präsidenten, den beiden Vizepräsidenten (Arbeitgeber- und Arbeitnehmervertreter) und drei weiteren Mitgliedern, davon ein Arbeitnehmervertreter.

Die Geschäftsführung der Handwerkskammer für Ostthüringen (Hauptamt) ist für eine ordentliche und sachgemäße Umsetzung der Geschäfte verantwortlich und wird geleitet vom Hauptgeschäftsführer bzw. in Vertretung von seinem Stellvertreter.

Präsident

Klaus Nützel

Klaus Nützel
Ing. für Holztechnik
selbstständig

Vizepräsident

Wolfgang Jacob

Wolfgang Jacob
Tischlermeister
selbstständig

Vizepräsident

Karl-Heinz Fuhrich

Karl-Heinz Fuhrich
Vorfertigungsmechaniker
Gesellenvertreter

Vorstandsmitglied

Ulf-Michael Stauch

Ulf-Michael Stauch
Elektroinstallateurmeister
selbstständig

Vorstandsmitglied

Udo Ritter

Udo Ritter
Maler- u. Lackierermeister
selbstständig

Vorstandsmitglied

Egbert Kurth

Egberth Kurth
Werkzeugmacher
Gesellenvertreter





Die Geschäfte der Kammer leitet der Hauptgeschäftsführer bzw. in Vertretung sein Stellvertreter.

Hauptgeschäftsführer
der Handwerkskammer

Reiml

Hans Joachim Reiml
Dipl.-Ökonom

stellvertretender
Hauptgeschäftsführer

Frank Hohle

Frank Hohle
Dipl.-Informatiker





Vollversammlung

Die Vollversammlung ist das höchste beschlussfassende Organ. Sie wird im gleichmäßigen Turnus jährlich mindestens 1x einberufen, wobei Sondersitzungen aus besonderen Gründen möglich sind.

In der laufenden Wahlperiode zählt die Vollversammlung 36 Personen. Sie haben jeweils einen Stellvertreter. 24 Vollversammlungsmitglieder sind selbständige Handwerker oder Inhaber von handwerksähnlichen Betrieben und 12 sind Arbeitnehmervertreter.

Die Wahlperiode beträgt 5 Jahre.

Die Vollversammlungsmitglieder der Arbeitgeber

Die Vollversammlungsmitglieder der Arbeitnehmer



Ausschüsse

Gewählte Ausschüsse der Vollversammlung sind



der Berufsbildungsausschuss (BBA)

Der Berufsbildungsausschuss ist ein gewähltes Organ. Er ist in allen wichtigen Angelegenheiten der beruflichen Bildung zu unterrichten und zu hören. Er führt regelmäßig vor den Vollversammlungen Beratungen durch, um Entscheidungen zur Berufsbildung zu treffen. Er besteht aus 18 Mitgliedern (6 Arbeitgeber, 6 Arbeitnehmer, 6 Berufsschullehrer).



der Rechnungsprüfungsausschuss

Der Rechnungsprüfungsausschuss besteht aus drei Mitgliedern, die nicht dem Vorstand angehören und zwar aus 2 selbstständigen Handwerkern und einem Arbeitnehmervertreter. Er hat die Jahresrechnung der Handwerkskammer zu prüfen und darüber der Vollversammlung zu berichten.



der Bau- und Vergabeausschuss

Dieser Ausschuss übt seine Tätigkeit in Verbindung mit Bauvorhaben der Handwerkskammer aus.



Gesellenprüfungsausschüsse

Für die Abnahme von Gesellenprüfungen wurden Gesellenprüfungsausschüsse errichtet. Ein Prüfungsausschuss besteht aus mindestens 3 Mitgliedern. Die weiteren Zusammensetzungen werden nach Gesetz geregelt (§34 Handwerksordnung HWO).
Im Bereich der Handwerkskammer für Ostthüringen sind 82 Prüfungsausschüsse errichtet!
Weitere Informationen erhalten Sie hier!



Meisterprüfungsausschüsse

Für die Abnahme der Meisterprüfung wurden Meisterprüfungsauschüsse errichtet. Die Zusammensetzung ist gesetzlich geregelt. Laut §48 der Handwerksordnung (HWO) besteht jeder Meisterprüfungsausschuss aus 5 ordentlichen Mitgliedern und den berufenen Stellvertretern.
Im Bereich der Handwerkskammer für Ostthüringen sind 14 Meisterprüfungsausschüsse errichtet.
Weitere Informationen erhalten Sie hier!



Fortbildungsprüfungsausschüsse

Für die Abnahme von Fortbildungsabschlüssen wurden Fortbildungsprüfungsausschüsse errichtet. Laut §42c der Handwerksordnung (HWO) besteht ein Fortbildungsprüfungsausschuss aus drei Mitgliedern. Im Bereich der Handwerkskammer für Ostthüringen sind 8 Fortbildungsprüfungsausschüsse errichtet.
Weitere Informationen finden Sie hier!