handwerkskammer.de

Schlichtungsstelle

Vermittlung bei Streitigkeiten zwischen Handwerksbetrieb und Auftraggeber

Seit dem 01.07.2000 gibt es bei den drei Thüringer Handwerkskammern eine Schlichtungsstelle.

Sie hat das Ziel, zwischen dem Handwerksbetrieb und dessen Auftraggeber zur Vermeidung von gerichtlichen Auseinandersetzungen vermittelnd tätig zu werden. Das funktioniert, soweit bei beiden Parteien die Bereitschaft vorhanden ist, aufeinander zuzugehen und eine vertretbare Kompromisslösung anzustreben.

Weitere Informationen über außergerichtliche Streitbeilegungsverfahren erhalten in diesem   Praxistipp !

Was kann die Schlichtungsstelle nicht?

Die Schlichtungsstelle ist nicht in der Lage, wie oft angenommen, eine vom Auftraggeber als zu hoch empfundene Rechnung überprüfen zu lassen. Hier gilt es, im Vorfeld der Auftragserteilung neben dem Angebot einer Firma noch andere Kostenvoranschläge einzuholen. Das kann vor unangenehmen Überraschungen schützen.

Oft wird auch schlechte Qualität der Handwerksarbeiten bemängelt und es stellt sich heraus, dass das Unternehmen zur Ausführung der Arbeiten nicht berechtigt ist.

Beauftragen Sie also immer Fachbetriebe und lassen sich die Handwerkskarte zeigen!

Im Zweifelsfall erteilt Ihnen hierzu die Handwerksrolle Auskunft!

Frank Matthes

Leiter Allg. Verwaltung + MA Recht

Handwerkstraße 5
07545 Gera
Tel. 0365 8225 160
Fax 0365 8225 199
matthes--at--hwk-gera.de

Christian Allgäuer

Referatsleiter Recht

Handwerkstraße 5
07545 Gera
Tel. 0365 8225 117
Fax 0365 8225 242
allgaeuer--at--hwk-gera.de