SHK-Meister
HWK für Ostthüringen

Installateure und Heizungsbauer bestehen Meisterprüfung in Rudolstadt mit Bravour

(24.10.2016) Prüfungsstress gab es für 12 angehende Meister im Installateur- und Heizungsbauerhandwerk in der Bildungsstätte der Handwerkskammer für Ostthüringen in Rudolstadt.
Sie hatten seit April 2014 an fast jedem Wochenende an insgesamt 1200 Unterrichtsstunden des Meistervorbereitungslehrganges teilgenommen. Nun mussten sie unter den Augen der Mitglieder des Meisterprüfungsausschusses beweisen, was sie alles gelernt haben.
Die Meisterprüfung im Teil I besteht aus einem Meisterprüfungsprojekt und einem dazugehörigen Fachgespräch. Im Rahmen des Meisterprüfungsprojektes sollten sie beispielsweise bei einem Kundenauftrag eine Wohnungslüftung, die Heizungs- sowie die Sanitäranlagen in einem Einfamilienhaus installieren. Dazu waren Planungs-, Berechnungs- und Kalkulationsunterlagen erforderlich, die ebenfalls erstellt wurden. Ein weiterer Teil der Prüfung beinhaltete die Anferti-gung eines Lüftungsteiles, die Installation eines Gasgerätes sowie die Inbetriebnahme einer Therme.
Insgesamt zeigte sich die Prüfungskommission mit den gezeigten Leistungen zu finden. Immerhin drei Mal konnten gute Ergebnisse erzielt werden. Das beste Ergebnis erzielte dabei Sebastian Riese aus Gera. Damit haben jetzt alle 12 Männer ihren Meisterbrief im Installateur- und Heizungsbauerhandwerk in der Tasche.

 

Foto: Sie haben es geschafft: Die 12 frisch gebackenen Meister im Installateur- und Heizungsbauerhandwerk nach ihren bestandenen Meisterprüfungen in der Bildungsstätte der Handwerkskammer in Rudolstadt.