HWK für Ostthüringen

Aktionstag sorgt für einen sicheren Start in die Berufsausbildung

(05.10.2017) Zum nunmehr 6. Mal hatte die Kreishandwerkerschaft Gera zu ihrem Aktionstag „Sicherer Start in die Berufsausbildung“ in die Bildungsstätte der Handwerkskammer nach Gera-Aga eingeladen. Zirka 70 Auszubildende aus dem Kfz-Bereich sowie dem Holz-, dem Bau-, dem Sanitär- und dem Metallhandwerk waren gekommen, um sich zu Fragen des Gesundheits-, Arbeits- und Brandschutzes zu informieren. Unterstützt wurde der Aktionstag von der Berufsgenossenschaft Holz und Metall, der IKK classic, der Signal Iduna Versicherungsgruppe und der Feuerwehr.

An verschiedenen Stationen erfuhren die Jugendlichen Wissenswertes unter anderem zu den Themen Hautschutz, Gesunder Rücken, Arbeitsschutz sowie dem Umgang mit Werkzeugen.

Nicht zuletzt wurde mittels eines Quiz das Wissen der jungen Auszubildenden rund um den Gesundheits- und Arbeitsschutz auf die Probe gestellt. Als Beste erhielten  Marvin Baris Erten von Auto Heyne aus Jena, Abdul-Hadi Galamatov von Roths Auto Service aus Greiz sowie Maximilian Wolfram vom Autohaus Kühnert in Saalfeld Anerkennungspreise, die unter anderem von der Handwerkskammer für Ostthüringen zur Verfügung gestellt wurden

Für die Azubis des 1. Lehrjahres war dieser Tag eine wichtige Erfahrung, um künftig sowohl am Arbeitsplatz als auch im privaten Umfeld Gefahrensituationen zu vermeiden.



Foto: Oft unterschätzt – der Hautschutz am Arbeitsplatz. Birgit Kuhle von der Berufsgenossenschaft Holz und Metall demonstriert den Azubis zum Aktionstag die Hautkontrolle, um Schädigungen schnell feststellen zu können. Gleichzeitig gab sie jede Menge wertvolle Tipps, wie die Jugendlichen ihre Hände pflegen sollten, um mögliche Hautreizungen zu verhindern.