Schweißlehrgang E-Stahl

Gebühren

kostenlos

Unterricht

23.10.2017 - 27.10.2017
Mo.-Do. 07:00-16:15 Uhr, Fr. 07:00-13:15 Uhr
Vollzeit
Lehrgangsdauer 40 Std.

Lehrgangsort
In der Schremsche 3
07407 Rudolstadt
Metallhalle 1, Gasschweißwerkstatt (MH1/E.07)
Ansprechpartner
Kerstin Stauch
Tel. 03672 377 111
btz-rudolstadt--at--hwk-gera.de

Angebotsnummer 30221614-0

  • Schweißen von Profilstahl und Blech bis 15 mm Blechstärke insbesondere für Betriebe mit Zertifizierung nach ISO 1090-1 und Prüfnorm ISO 9606-1
  • Einführung in die veränderte Klassifizierung und Vorbereitung auf Wiederholungsprüfungen
  • Fachkunde
  • Schweißen von Kehlnähten, Stumpfnähten und Rohren nach DVS-Richtlinien
Ziel

Einführung in veränderte Klassifizierung, Vorbereitung auf Wiederholungsprüfung

Zielgruppe

Teilnehmer mit Grundkenntnissen in Metallbearbeitung

Information

Gefördert wird das Unternehmen des Teilnehmers. Bitte geben Sie bei Ihrer Anmeldung unbedingt die Firmenanschrift an. Für die Förderung ist es zwingend notwendig, dass sowohl Unternehmensdaten (Anschrift, Beschäftigtenzahl, Jahresumsatz, Bilanzsumme etc.) als auch persönliche Arbeitnehmerdaten (Anschrift, Geburtsdatum, Schulabschluss, Migrationshintergrund, Behinderung etc.) erhoben werden. Alle Fördermodalitäten werden mit der Anmeldung zum Lehrgang über die Bildungsstätte abgewickelt.

Voraussetzungen

Der Freistaat Thüringen fördert diesen Kurs aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds. Hierzu müssen folgende Bedingungen erfüllt werden: Der Teilnehmer ist versicherungspflichtig Beschäftigter oder Selbstständiger eines Unternehmens mit Sitz oder Betriebsstätte in Thüringen und absolviert die Weiterbildung während seiner regulären Arbeitszeit (Entgeltzahlung für die Lehrgangszeit). Nicht förderfähig sind Lehrlinge, Praktikanten und Beschäftigte, für welche Kurzarbeitergeld beantragt wird.

Abschluss

Teilnahmebescheinigung der Handwerkskammer für Ostthüringen

Zeitraum

23.10.2017 - 27.10.2017


Teilnehmerzahl

Ausreichend freie Plätze


Gebühren

kostenlos

Lehrplan

Gefördert durch den Freistaat Thüringen aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds.
Zertifizierung